20 Euro Münzen

Übersicht über das Sammelgebiet der 20 Euro Münzen in Deutschland und Europa. Viele Euroländer prägen 20 Euro Silber- und 20 Euro Goldmünzen (aber längst nicht alle). Sie sind durchwegs hoch legiert mit einem gewissen Wertbestand. Die Preise liegen dementsprechend meist auch höher als bei den niedrigeren Nominalen. Die Bundesrepublik hat 2015 die Prägung der 10 Euromünzen eingestellt und stattdessen 2016 begonnen, 20 € Silbermünzen herauszugeben. 20 Euro Goldmünzen prägt Deutschland seit 2010.

20 Euro Silbermünzen der Euroländer

Die folgende Zusammenstellung soll einen allgemeinen Überblick der Länderausgaben von 20 Euro Münzen ermöglichen.

Andorra
Es ist kein EU-Mitglied, genießt aber einen Sonderstatus. Andorra prägt keine Gedenkmünzen, sondern ausschließlich Umlaufmünzen.

Belgien
Material 999er Silber  Gewicht 22,85g  Durchmesser 37mm

Belgien prägt seit 2005 sporadisch 20 Euro Sammlermünzen in Polierter Platte. Die Auflagen liegen zwischen 2.500 und 50.000. Wertmäßig liegen alle Ausgaben im mittleren zweistelligen Preissegment.

Deutschland
Siehe eigener Beitrag: 20 Euro Silbermünzen Deutschland

Estland
Estland ist seit 2011 Euroland. Es hat aber noch keine 20 Euro Münzen emittiert.

Finnland
Material 925er Silber  Gewicht 33,6g (25,5g ab 2014)  Durchmesser 38,6mm

Finnland gibt seit 2009 20 € Gedenkmünzen in Polierter Platte heraus. Die Auflagen liegen mit 3.500 bis 11.500 recht niedrig. Die Preise bewegen sich in der mittleren bis höheren zweistelligen Preisklasse. Seit 2014 prägt Finnland als Besonderheit auch nummerierte 20 Euro Münzen. Die Auflagen dieser nummerierten Ausgaben sind mit 100 extrem niedrig; die Preise dagegen entsprechend hoch.

Frankreich
Material 950er Silber  Gewicht 155,5g (5 Unzen)  Durchmesser 50,0mm
950er Silber  Gewicht 163,8g (ab 2008)  Durchmesser 50,0mm
900er Silber  Gewicht 44,4g (ab 2009)  Durchmesser 37,0mm
900er Silber  Gewicht 15,0g (nur 2011)  Durchmesser 31,0mm

Frankreich gibt eine Unmenge an Euromünzen der verschiedensten Nominale aus. Ab 2003 bis einschließlich 2012 hat es auch 20 Euro Münzen ausschließlich in Polierter Platte geprägt. Bis einschließlich 2008 waren das außergewöhnliche und sehr schwergewichtige Münzen. Sie wogen sage und schreibe 5 Unzen (155,5g) beziehungsweise ab 2008 dann sogar 163,8g. Die Auflagen waren mit 500 bis 999 sehr niedrig. Die Preise bewegen sich mit 200 bis 500 € in höheren Regionen. Die drei teuersten Münzen mit jeweils um die 500 € sind

  • 20 € 2003 „500 Jahre Mona Lisa-Leonardo da Vinci“
  • 20 € 2007 „100. Geburtstag von Hergé-Tim und Struppi“
  • 20 € 2007 „Asterix-Verteidigung des Dorfes“

Erst 2009 ging man auf erheblich kleinere Abmessungen über. Obwohl die Münzen mit einem Gewicht von dann 44,4g immer noch als sehr schwere Exemplare gelten. Bei Auflagen zwischen 1.000 und 5.000 Exemplaren liegen die Preise meist um die 100 €.
Frankreich als Region zu sammeln, ist ein sehr teures Hobby. Da sollte man schon über eine entsprechend gefüllte Geldbörse verfügen.

Griechenland
Material 925er Silber  Gewicht 24,0g  Durchmesser 37,0mm

Griechenland hat bislang erst eine 20 Euro Gedenkmünze emittiert. Und zwar 20 € 2003 „75 Jahre Nationalbank“ in Polierter Platte mit einer Auflage von 15.000. Die Münze ist mit ca. 200 € recht teuer.

Irland
Irland hat bislang noch keine 20 Euro Sammlermünzen geprägt.

Italien
Italien prägt ausschließlich 5 und 10 € Silbermünzen.

Lettland
Das noch junge Euroland (seit 2014) emittiert nur 5 Euro Silbergedenkmünzen.

Litauen
Material 925er Silber  Gewicht 28,28g  Durchmesser 38,61mm

Litauen ist seit 2015 Euroland und prägt seitdem unter anderem auch 20 € Gedenkmünzen in Polierter Platte. Die Auflagen bewegen sich zwischen 3.000 und 7.000. Die Preise liegen um 100 €.

Luxemburg
Material Ring 925er Silber 9,9g  Mitte 999er Titan 3,6g  Gewicht 13,5g  Durchmesser 34,0mm

Luxemburg hat bislang erst eine 20 Euro Gedenkmünze geprägt; 20 € 2006 „150 Jahre Staatsrat“ in Polierter Platte. Es handelt sich um eine Bimetallmünze. Der Kern ist aus Titan und der Ring aus Silber. Die Kombination ist weltweit wohl einmalig. Der Preis liegt um 100 €.

Malta
Malta hat noch keine 20 Euro Sammlermünzen herausgegeben.

Monaco
Monaco hat 20 € Goldmünzen geprägt, jedoch noch keine entsprechenden Silbermünzen.

Niederlande
Von den Niederlanden existieren nur 20 Euro Goldmünzen, keine Silbermünzen.

Österreich
Material 900er Silber  Gewicht 20,0g  Durchmesser 34,0mm
925er Silber  Gewicht 22,42g  Durchmesser 34,0mm

Österreich gibt seit 2002 alljährlich 20 € Silbermünzen in Polierter Platte heraus. Die Auflagenhöhe war generell 50.000. Erst 2017 hat man die Auflage auf 30.000 reduziert. Gleichzeitig wurde der Silbergehalt auf 0,925 angehoben. Die Preise liegen durchwegs im unteren bis mittleren zweistelligen Preissegment.

Portugal
Portugal hat ein umfangreiches Münzprogramm mit einer Vielzahl verschiedener Nominale. Es prägt aber keine 20 Euro Münzen.

San Marino
Der Zwergstaat ist kein EU-Mitglied, gibt aber eigene Euromünzen heraus. 20 Euro Münzen werden jedoch ausschließlich in 900er Gold geprägt.

Slowakei
Material 925er Silber  Gewicht 33,63g  Durchmesser 40,0mm

Die Slowakei ist seit 2004 Mitglied der EU und seit 2009 Euroland. Der junge Staat gibt seit 2009 jährlich eine 20 € Silbermünze heraus. Jeweils in Stempelglanz und in Polierter Platte. Ausnahme ist das Jahr 2015. In diesem Jahr erfolgte keine entsprechende Ausgabe. Ungewöhnlich ist die Auflagenpolitik. Die Stempelglanz-Auflagen liegen durchwegs niedriger als die Auflagen in Polierter Platte. Sie bewegen sich bei Stempelglanz zwischen 2.750 und 9.900 und bei Polierter Platte zwischen 5.300 und 12.600. Die Preise liegen im unteren bis mittleren zweistelligen Bereich und sind angesichts der niedrigen Auflagen recht moderat.

Slowenien
Slowenien ist seit 2007 Euroland. Es gibt 30 Euro Silbermünzen, aber keine 20 Euro Münzen heraus.

Spanien
Material 925er Silber  Gewicht 18,0g  Durchmesser 33,0mm

Spanien ist von Anfang an Euroland. Es gibt eine Vielzahl von Gedenkmünzen aus. 20 € Silbermünzen hat es bislang aber lediglich 2010 und 2011 in Unzirkuliert geprägt. 2010 war der Anlass die gewonnene Fußball-WM in Südafrika und 2011 100 Jahre internationales Frauenjahr. Beide Münzen haben mit ca. 0,7 bis 1 Million recht hohe Auflagen. Allerdings sind beide Münzen auch in sogenannten Foldern mit erheblich niedrigerer Auflage erschienen (12.000 und 10.000). Ein Folder ist ein gefalzter Prospekt mit der jeweils eingelassenen Münze. Die Preise sind moderat.

Vatikan
Material 925er Silber  Gewicht 26,0g  Durchmesser 36,0mm

Der Vatikanstaat ist kein EU-Mitglied. Durch bilaterale Verträge ist der Euro aber offizielle Währung. Seit 2012 prägt der Vatikan auch 20 € Sammlermünzen. Sie sind aber nur in den amtlichen Kursmünzsätzen in Polierter Platte erhältlich. Die Sätze enthalten jeweils die Kursmünzen 1 Cent bis 2 € und die 20 € Silbermünze. Die Auflagen liegen mit 8.000 bis 13.000 recht niedrig. Die Kursmünzsätze haben recht hohe Preise (200 bis 300 €).

Zypern
Zypern prägt 20 Euro Münzen ausschließlich in 917er Gold.

Wie die Übersicht zeigt, gibt bei weitem nicht jedes Land 20 € Silbermünzen heraus. Die Münzen führen ein gewisses Nischenleben und werden oft nur sporadisch geprägt. Es sind häufig nicht die klassischen Gedenkmünzen, wie dies in Deutschland der Fall ist. Auch sind die Münzen meist nicht gerade günstig. Sie sammeln die Exemplare wohl eher als Ergänzung zu anderen Nominalen.

20 Euro Silbermünzen der Bundesrepublik Deutschland

Die Bundesrepublik hat 2015 die Prägung von 10 Euro Silbermünzen eingestellt. Der Grund war ein Anstieg des Silberpreises, der sich schon fast in der Nähe des Nennwertes befand. Ab 2016 prägt Deutschland daher 20 Euro Münzen mit einem Silbergehalt von 925/1000 und einem Gewicht von 18g. Der Silbergehalt entspricht dem der 10 € Münzen bis 2011 und dem der Vereinstaler im 19. Jahrhundert. Die deutschen 20 Euro Silbermünzen sind die systematische Fortführung der 5 und 10 DM sowie der 10 € Gedenkmünzen.

Alle deutschen 20€ Silbermünzen in chronologischer Reihenfolge anzeigen

Als Sammler deutscher Gedenkmünzen kommen Sie an den 20 € Silbermünzen nicht vorbei. Ohne sie wäre eine bundesdeutsche Gedenkmünzensammlung nicht komplett. Wer nur die deutschen 20 Euro Münzen sammeln will, dem eröffnet sich ein neues Sammelgebiet. Da es erst wenige Prägungen gibt, ist der Einstieg für Sie günstig. Die offizielle Verkaufsstelle für Sammlermünzen (VfS) in Weiden gibt als Ausgabepreis der Münzen in Polierter Platte 34,95 € an. Natürlich bekommen Sie die Münzen auch im Münzhandel und bei den Online-Marktplätzen wie etwa bei www.ebay.de/muenzen. Die VfS gibt auch jährliche Münzsätze der 5 emittierten Ausgaben (A, D, F, G, J) zum Preis von 169,95 € heraus.

TIPP:
Mit etwas Glück bekommen Sie an fast jedem Sparkassen- und Bankschalter die 20 € Silbermünzen zum Nennwert. Dies gilt ebenso für alle Filialen der Deutschen Bundesbank. Da gibt es insgesamt 35 im Bundesgebiet. Günstiger geht es wirklich nicht. Natürlich ist die Chance etwas zu bekommen an den Ausgabetagen und kurz danach am höchsten. Notieren Sie sich einfach die oben aufgeführten Ausgabetage in Ihrem Kalender und versuchen Sie es. Rufen Sie vorher an. Allerdings sollten Sie nicht allzu perfektionistisch veranlagt sein. Die Münzen werden bei den Banken als Rollenware angeliefert. Sie erhalten die Exemplare in bankfrischer Qualität. Das heißt, kleine Kratzer und Beschädigungen sind dabei normal.

20 Euro Goldmünzen

Viele Euroländer emittieren auch 20 € Goldmünzen. Insbesondere die Bundesrepublik gibt 20 € Goldmünzenserien heraus. Von 2010 bis 2015 verausgabte sie die Serie „Deutscher Wald“ und seit 2016 die Serie „Heimische Vögel“.

Deutschland
Material 999,9er Gold  Gewicht 3,89g  Durchmesser 17,5mm

  • 20 € 2010 A,D,F,G,J „Deutscher Wald-Eiche“ Stempelglanz, Auflage je Buchstabe 40.000
  • 20 € 2011 A,D,F,G,J „Deutscher Wald-Buche“ Stempelglanz, Auflage je Buchstabe 40.000
  • 20 € 2012 A,D,F,G,J „Deutscher Wald-Fichte“ Stempelglanz, Auflage je Buchstabe 40.000
  • 20 € 2013 A,D,F,G,J „Deutscher Wald-Kiefer“ Stempelglanz, Auflage je Buchstabe 40.000
  • 20 € 2014 A,D,F,G,J „Deutscher Wald-Kastanie“ Stempelglanz, Auflage je Buchstabe 40.000
  • 20 € 2015 A,D,F,G,J „Deutscher Wald-Linde“ Stempelglanz, Auflage je Buchstabe 40.000
  • 20 € 2016 A,D,F,G,J „Heimische Vögel-Nachtigall“ Stempelglanz, Auflage je Buchstabe 40.000
  • 20 € 2017 A,D,F,G,J „Heimische Vögel-Pirol“ Stempelglanz, Auflage je Buchstabe 40.000
  • 20 € 2017 A,D,F,G,J „Heimische Vögel-Uhu“ (geplant)
  • 20 € 2017 A,D,F,G,J „Heimische Vögel-Wanderfalk“ (geplant)
  • 20 € 2017 A,D,F,G,J „Heimische Vögel-Storch“ (geplant)
  • 20 € 2017 A,D,F,G,J „Heimische Vögel-Schwarzspecht“ (geplant)

Die Preise sind mit etwa 200 € für goldene Sammlermünzen moderat.

Estland
Material 999,9er Gold (Kern)  999,9er Silber (Ring)  Gewicht 14,6g  Durchmesser 27,25mm

Estland hat erst eine Goldmünze emittiert. Die allerdings ist etwas Besonderes. Es ist eine edle Bimetallmünze in Polierter Platte, deren Kern aus Gold und deren Ring aus Silber besteht. Die Auflage liegt bei 10.000 und der Preis bei 500 bis 600 €.

Finnland
Material 900er Gold  Gewicht 1,73g  Durchmesser 13,9mm

Auch Finnland hat erst eine 20 € Goldmünze in Polierter Platte geprägt. Die Aufläge beträgt 30.000. Sie ist mit 1,73 Gramm sehr klein und deshalb auch finanziell erschwinglich.

Frankreich
Material 920er Gold  Gewicht 17,0g  Durchmesser 31,0mm

Frankreich prägt ausgesprochen viele Gedenkmünzen, auch in Gold. Von 2002 bis einschließlich 2008 hat es auch viele 20 Euro Goldmünzen in Polierter Platte emittiert. Ab 2009 hat man die Nennwerte bis 5.000 € drastisch erhöht und keine 20 € Goldmünzen mehr geprägt. So gesehen ist dieses Sammelgebiet quasi abgeschlossen. Allerdings hat Frankreich von 2002 bis 2008 fast 60 solche Goldmünzen herausgegeben. Die Auflagen sind mit 300 bis 3.000 recht niedrig. Die Preise bewegen sich zwischen etwa 600 und fast 2000 €. Die beiden teuersten 20 € Goldmünzen mit etwa 1.500 bis 2.000 Euro sind 20 € 2004 „100 Jahre Vertrag Frankreich/Großbritannien“ und 20 € 2005 „Fußball WM 2006 in Deutschland. 2007 und 2008 hat man als Besonderheit jeweils eine mit 30 x 21mm rechteckige 20 Euro Goldmünze geprägt.

Irland
Material 999er Gold  Gewicht 1,24g (1,0g ab 2009) Durchmesser 13,92mm
999er Gold  Gewicht 0,5g  Durchmesser 11,0mm

Irland gibt laufend 20 € Goldmünzen in Polierter Platte heraus. Die Münzen sind sehr klein mit wenig Gewicht. Dementsprechend sind sie günstig zu haben. Die Preise liegen teilweise erheblich unter 100 Euro.

Italien
Material 900er Gold  Gewicht 6,45g  Durchmesser 21,0mm

Italien prägt seit 2003 alljährlich mindestens eine 20 € Goldmünze in Polierter Platte. Die Auflagen sind mit 1.200 bis 10.000 relativ niedrig. Insbesondere seit 2011 liegen sie weit unter 2.000. Auch die Preise sind mit 300 bis 400 Euro für Sammler-Goldmünzen moderat.

Monaco
Material 900er Gold  Gewicht 6,41g  Durchmesser 21,0mm

Monaco hat erst zwei 20 € Goldmünzen geprägt. Und zwar 2002 zu Ehren des Fürsten Rainier III. und 2008 zum 50. Geburtstag des Fürsten Albert II., beide in Polierter Platte. Die Auflagen waren mit 3.500 beziehungsweise 3.000 recht niedrig. Angesichts des niedrigen Edelmetallgewichts sind die Preise mit etwa 500 Euro recht hoch.

Niederlande
Material 900er Gold  Gewicht 8,5g  Durchmesser 25,0mm

Die Niederlande hat 2004 und 2005 jeweils eine 20 € Goldmünze geprägt. Danach erst wieder 2013 zur Krönung Willem Alexanders und 2017 zu dessen 50. Geburtstag. Die Prägungen erfolgten in Polierter Platte. Die Auflagen sind mit 1.000 bis zirka 5.000 recht niedrig. Die Preise liegen um 400 bis 500 Euro.

San Marino
Material 900er Gold  Gewicht 6,45g  Durchmesser 21,0mm

San Marino gibt seit 2002 alljährlich eine 20 €uro Goldmünze in Polierter Platte heraus. Allerdings nur im Set mit der 50 € Goldmünze. Die Auflagen bewegten sich anfangs zwischen etwa 5.000 bis 7.000. Sie sanken dann im Laufe der Jahre immer weiter auf zuletzt 700. Die Preise liegen meist um 1.000 Euro und teilweise auch erheblich darüber (für das Set).

Spanien
Material 999er Gold  Gewicht 1,24g  Durchmesser 13,92mm

Spanien gibt seit 2008 alljährlich 20 € Goldmünzen heraus. Die üblichen spanischen Goldmünzen-Nominale sind 100, 200, 300 und 400 €. Deshalb sind die 20 Euro Goldmünzen sehr klein, jedoch dadurch mit um die 100 € auch finanziell erschwinglich. Die Auflagen bewegen sich zwischen 7.500 und 15.000.

Vatikan
Material 999,9er Gold  Gewicht 3,89g  Durchmesser 17,5mm

Der Vatikanstaat prägt seit 2002 jährlich eine 20 Euro Goldmünze. Allerdings wird sie nur im Set mit der 50 € Goldmünze abgegeben. Erst seit 2012 ist die 20 € Münze einzeln erhältlich. Die Auflagen sind mit 1.900 bis etwa 3.400 recht niedrig. Die Preise sind hoch. Für das Set (20+50 €) etwa 1.000 Euro und teilweise auch erheblich darüber. Die einzelnen 20 Euro Münzen seit 2012 bekommen Sie für zirka 300 bis 400 €.

Fazit

Die 20 € Silbermünzen der Euroländer sind nur bedingt ein klassisches Sammelgebiet. Sie werden eher ergänzend und thematisch gesammelt. Auch sind sie oft nicht gerade günstig zu erwerben. Im Gegensatz dazu sind die 20 Euro Silbermünzen der Bundesrepublik die systematische Fortsetzung der 5 und 10 DM sowie der 10 Euro Gedenkmünzen. Als Sammler bundesdeutscher Münzen kommen Sie an Ihnen nicht vorbei. Die Preise sind moderat. Wegen der hohen Auflagen dürfen Sie allerdings auch keine enormen Wertsteigerungen erwarten. Literatur ist dringend zu empfehlen. Beispielsweise „Euro-Münzkatalog-Die Münzen der Europäischen Währungsunion“ von Gerhard Schön, Battenberg Verlag. Erhältlich ist der Katalog im Buchhandel oder zum Beispiel bei Amazon.

Goldmünzen zu sammeln ist natürlich ein relativ teures Hobby. Deshalb werden sie in aller Regel nur ergänzend gesammelt. Etwa wenn eine Goldmünze zu einer Themensammlung passt. Goldmünzen eignen sich aber auch trefflich für Geschenke, etwa zu Weihnachten oder zu Geburtstagen. Die Käufer müssen also nicht immer Sammler sein. Als reine Wertanlage eignen sich die Euro-Goldmünzen nur bedingt. Es sind Sammlermünzen und die Preise liegen erheblich höher als der Goldwert. Wer nur Geld in Gold anlegen möchte, ist mit Anlagemünzen besser bedient.