2 Euro Münzen

Die2 Euro Münzen nehmen unter den Euromünzen eine besondere Stellung ein. Sie ist die größte Euromünze und hat den höchsten Nominalwert. Und sie ist eine Bimetallmünze. Der Kern (auch Pille genannt) besteht aus Messing und der Ring aus einer Kupfer/Nickel Legierung. Der Durchmesser beträgt 25,75 mm und das Gewicht 8,5 g. Der Rand hat 252 Riffel mit einer für jedes Land individuellen Schriftprägung. In Deutschland beispielsweise „Einigkeit und Recht und Freiheit“ zusammen mit dem Bundesadler.

Die dmaligen Herstellungskosten von 2 Euro Münzen betrugen in Deutschland 13 Cent. Es ist wichtig, dass die Metallkosten weit niedriger sind als der Nominalwert. Ansonsten besteht die Gefahr des Hortens. Die Münzen würden so dem Zahlungsverkehr entzogen. Alle 2 Euro Münzen zeigen die gleiche Vorderseite mit dem Wert der Münze. 2007/2008 hat man die Vorder- und Rückseite wegen der EU-Erweiterung angepasst. Die Rückseiten können die Euroländer frei gestalten. Und genau das ist es, was das Sammeln von 2 Euro Münzen so spannend und interessant macht. Das Sammelgebiet ist zwar umfangreich, aber bis auf wenige Ausnahmen erschwinglich.

2 € Kursmünzen

Die 2 € Kursmünzen sind ein weites Sammelgebiet. Geben doch 19 Euroländer und die Nicht-EU-Staaten Andorra, Monaco, San Marino und der Vatikanstaat Euromünzen heraus. Sie können die Münzen teilweise aus der Geldbörse heraus sammeln. Quasi fast zum Nulltarif. Sie werden gewissermaßen zum Schatzsucher. Mit etwas Geduld finden Sie sicher so manches Schätzchen. Diese Sammelart übt einen ganz besonderen Reiz auf die Sammler aus.

Bereits 1999 wurde der Euro als sogenanntes Buchgeld eingeführt. Es konnten Überweisungen durchgeführt und der gesamte Aktienhandel in Euro abgewickelt werden. Erst am 1. Januar 2002 erfolgte dann offiziell die Einführung des Euro in den Euroländern. Einige Länder haben bereits 1999 mit der Prägung von Münzen begonnen. Die Ausgaben erfolgten aber erst zum 1. Januar 2002.

Die meisten 2 Euro Kursmünzen sind erschwinglich. Allerdings gibt es auch etliche recht teure Münzen. Die Spitzenreiter sind:

  • Vatikanstaat, 2 € 2002 mit einer Auflage von 71.000 (6.000 im Starterkit, 65.000 im Kursmünzensatz, 9.000 Polierte Platte im Kursmünzensatz Polierte Platte)
  • Portugal, 2 € 2007 mit einer Auflage von 21.500 (nur aus Kursmünzensätzen)
  • Lettland, 2 € 2016 mit einer Auflage von 5.000

Diese recht teuren Münzen werden Sie kaum in Ihrer Geldbörse finden. Die Auflagen sind gering und sie waren schnell vergriffen. Dies erklärt natürlich auch den hohen Preis. Bemerkenswert ist, dass sich immerhin 6.000 Exemplare der teuren 2 € Münze des Vatikanstaates von 2002 in den Starterkits befanden.

Die 2 € Kursmünzen sind ein sehr beliebtes Sammelgebiet. Es ist überschaubar und bis auf wenige Ausnahmen finanziell erschwinglich. Darüber hinaus ermöglicht es das Sammeln aus der Geldbörse heraus. Neben den ernsthaften Numismatikern sammeln aus diesem Grund auch viele Gelegenheitssammler diese 2 € Kursmünzen. Unumgänglich für den 2 € Kursmünzensammler ist ein geeigneter Münzkatalog. Beispielsweise den Katalog von Mario Kamphoff „ Die 2 Euro Münzen-Katalog der 2 Euro Umlauf- und Sondermünzen aller Eurostaaten“, Battenberg Verlag, zu beziehen zum Beispiel bei Amazon.

2 € Sonder- und Gedenkmünzen

Neben dem Begriff der 2 € Sondermünzen ist der Begriff 2 € Gedenkmünzen in der Numismatik geläufig. Beide Begriffe sind in der Fachwelt identisch.

Die 2 Euro Sondermünzen werden seit 2004 geprägt. Es sind normale Kursmünzen mit Gedenkcharakter. Der Unterschied zu den anderen Nominalwerten ist, dass man damit in allen Euroländern bezahlen kann. Etwa 200 solcher Münzen sind bereits geprägt worden. Es hat sich eine große Vielfalt entwickelt.

Fast jedes Land nutzt die Möglichkeit, 2 Euro Gedenkmünzen zu prägen. Der Themenbereich ist von der Europäischen Kommission vorgeschrieben, „politische Ereignisse, die einen Meilenstein in der Europäischen Integration darstellen, außergewöhnliche Sportveranstaltungen wie die Olympischen Spiele oder Gedenken an Persönlichkeiten, deren Lebenswerk von zentraler Bedeutung ist“.

Ursprünglich durfte ein Land jährlich nur eine 2 € Sondermünze prägen. Ab 2012 waren zwei Sondermünzen jährlich gestattet. Sind in einem Jahr auch Gemeinschaftsausgaben erschienen, waren sogar 3 Gedenkmünzen möglich.

Das Sammelgebiet ist also schon recht umfangreich geworden. Sie können sich aber auch spezialisieren. Sie können ein bestimmtes Thema sammeln oder ein bestimmtes Land, ganz nach Ihrem Geschmack. Jeder Sammler wird sein Gebiet finden.

Die teuersten 2 € Sondermünzen gibt der kleine Staat Monaco aus. Die mit Abstand teuerste 2 Euro Gedenkmünze ist:

  • Monaco 2 € 2007 „25. Todestag Fürstin Gracia Patricia-Grace Kelly“ in Stempelglanz mit einer Auflage von 20.000
  • Vorsicht, es sind viele Medaillen, Proben und Probeprägungen mit bewusst ähnlichem Aussehen in Umlauf gebracht worden. Numismatisch sind diese Exemplare nahezu wertlos.

Weitere sehr teure Ausgaben sind:

  • Monaco 2 € 2015 „800 Jahre Bau des 1. Schlosses auf dem Felsen von Monaco“ in Polierter Platte mit einer Auflage von 10.000 und
  • Monaco 2 € 2016 „150. Jahrestag der Gründung Monte Carlos“ in Polierter Platte mit einer Auflage von 15.000

Die 2 Euro Sonder- und Gedenkmünzen sind ein großartiges und interessantes Sammelgebiet. Man kann regional sammeln oder thematisch. Es besteht eine große Fülle an Motiven. Da es sich um Kursmünzen mit Gedenkcharakter handelt, sind die meisten Exemplare in den Umlauf gelangt. Das heißt, auch die 2 € Sondermünzen können, natürlich mit Ausnahmen, aus der Geldbörse heraus gesammelt werden. Der ernsthafte Sammler wird dies aber nur ausnahmsweise tun. Er legt Wert auf beste Erhaltung. Neben dem seriösen Münzhandel wird er sich vielmehr in Online-Marktplätzen, wie etwa www.ebay.de/muenzen umsehen.

2 € Gemeinschaftsausgaben

Vier 2 Euro Gemeinschaftsausgaben sind mittlerweile geprägt worden:

  • Die 2 Euro Gemeinschaftsausgabe „50 Jahre Römische Verträge“ ist 2007 von den damals existierenden 13 Euroländern aufgelegt worden.
  • 2009 erschien die 2 Euro Gemeinschaftsausgabe „10 Jahre Wirtschafts- und Währungsunion“. Sie wurde von 16 Euroländern geprägt.
  • 2012 folgte die 2 Euro Gemeinschaftsausgabe „Zehnter Jahrestag der Einführung des Euro“ an der sich 17 Euroländer beteiligten.
  • Und 2015 prägten 19 Eurostaaten die 2 Euro Gemeinschaftsausgabe „30 Jahre Europaflagge“.

Allen 2 € Gemeinschaftsaufgaben ist die Motivgleichheit gemeinsam mit Ausnahme des Landesnamens. Es gibt keine exorbitant teuren Ausgaben.

Das Sammelgebiet ist recht klein. Die Ausgaben werden deshalb gerne als Ergänzung zu anderen Euro-Sammelgebieten gesammelt. Alle Ausgaben liegen im finanziell erschwinglichen Bereich.

2 Euro Serien

Neben der Deutschen Bundesländerserie erschienen bislang sechs 2 € Serien.

  • Lettische Serie „Historische Regionen“
    Zum 100. Jubiläum der Unabhängigkeit Lettlands hat man den vier historischen lettischen Regionen eine Münzserie gewidmet. 2016 Vidzeme (Zentral-Livland), 2017 Kurzeme (Kurland), 2017 Letgale (Lettgallen) und 2018 Zemgale (Semgallen). Die Ausgaben erscheinen in Normalausführung und in sogenannten Coincards mit geringerer Auflage. Bei diesen Coincards sind die Münzen in Motivkarten eingeschweißt. Das Motiv und die Beschreibung betreffen natürlich den jeweiligen Ausgabeanlass.
  • Luxemburgische Dynastieserie
    Luxemburg prägt seit 2004 diese Serie. Es gibt jährlich eine, teilweise auch 2 entsprechende Münzen heraus. Begonnen hat die Serie 2004 mit 2 € „Monogramm Großherzog Henri“. 2012, 2014, 2015 und 2017 gibt es jeweils zwei Ausgaben. Auch diese Serie erscheint in Normalausführung und in Coincards.
  • Maltesische Münzserien
    Malta hat gleich mehrere Serien aufgelegt.
    2011 begann es mit einer Verfassungsserie. Von 2011 bis 2015 ist jeweils eine Münze jährlich erschienen. Jede Ausgabe ist auch in Polierter Platte erhältlich.
    Ab 2016 prägt Malta die Serie „Von Kindern mit Solidarität“. Geplant sind bis 2020 fünf Ausgaben. Zwei sind bereits erschienen „Solidarität durch Liebe“ und „Frieden“. Die Ausgaben erscheinen in Normalausführung und in Coincards.
    Ebenfalls ab 2016 gibt Malta die Serie „Prähistorische Stätten Maltas“ heraus. Die Serie ist angelegt bis 2022 (insgesamt 7 Ausgaben). Zwei Ausgaben sind bereits im Verkauf, „Tempel von Ggantija“ und „Tempel von Flagar Qim“. Auch diese Serie erscheint in Normalausführung und in Coincards.
  • Spanische Welterbeserie
    Spanien hat 2010 die Welterbeserie begonnen. Vorgesehen ist eine jährliche Ausgabe. Die Serie hat mit „Altstadt von Córdoba“ begonnen und soll 2021 mit „Altstadt von Toledo“ enden (insgesamt 12 Ausgaben). Alle Ausgaben gibt es als Normalausgabe und in Polierter Platte.

Die erschwinglichen Serien sind als Sammelgebiet recht beliebt. Die Münzen in Polierter Platte beziehungsweise in Coincards haben eine erheblich geringere Auflage und einen entsprechenden Preisaufschlag. Sie liegen aber dennoch in einem eher günstigen Preissegment.

2 € Sondermünzen der Bundesrepublik

Alle Prägestätten der Bundesrepublik Deutschland geben regelmäßig 2 € Sondermünzen heraus. Ein wesentlicher Bestandteil dabei ist seit 2006 die 2 € Gedenkmünzenserie „Die 16 Bundesländer der Bundesrepublik Deutschland“. Jedes Jahr erscheint eine Münze und ehrt ein Bundesland. Abgebildet ist immer ein bedeutendes Bauwerk oder Denkmal des jeweiligen Bundeslandes. Die Serie ist bis 2022 angelegt (2019 erfolgt eine Unterbrechung). Geehrt wird immer das Bundesland, das in den ersten 10 Monaten des Ausgabejahres im Bundesrat amtiert. Daneben hat sich Deutschland auch an den 4 Gemeinschaftsserien beteiligt.

Alle deutschen 2€ Sondermünzen in chronologischer Reihenfolge anzeigen

Die 2 Euro Gedenkmünzen der Bundesrepublik Deutschland sind mittlerweile ein umfangreiches Sammelgebiet. Und es ist sehr beliebt. Dies liegt zum einen an den ansprechenden Motiven, den günstigen Kaufpreisen und an dem Umstand, dass man aus der Geldbörse heraus sammeln kann. Wenngleich der ernsthafte Sammler die dafür erforderliche Geduld wohl kaum aufbringt. Er wird sich seine Sammelstücke bei seriösen Münzhändlern oder bei den Online Marktplätzen wie www.ebay.de/muenzen beschaffen.

Fazit 2 Euro Münzen

Das Sammelgebiet der 2 Euro Münzen ist weit gefächert und äußerst geschätzt. Sie können nach Lust und Laune auswählen. Sie können 2 Euro Kursmünzen sammeln oder sich auf das sehr spannende und interessante Gebiet der 2 Euro Sondermünzen verlegen. Oder sich spezialisieren und sich beschränken auf die 2 Euro Gedenkmünzen der Bundesrepublik Deutschland. Bis auf wenige Ausgaben sind alle Münzen finanziell erschwinglich und können teilweise aus der Geldbörse heraus gesammelt werden. Wer diese Geduld nicht aufbringt, kann sich bei den vielen seriösen Münzhändlern umschauen. Viele präsentieren ihre Preislisten im Internet. Besonders beliebt ist die Online Plattform eBay mit ihrer schier unendlichen Auswahl an Münzauktionen und Münzverkäufen. Um den Überblick nicht zu verlieren, benötigen Sie geeignete Fachliteratur (siehe Buchtipps), die Sie im Buchhandel und auf Online Marktplätzen wie Amazon erwerben können.